AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen strolzevents GmbH

 

1. Anwendungs- & Geltungsbereich 

1.2 Die nachfolgenden AGB haben Gültigkeit für alle Angebote, Buchungen, Lieferungen und Leistungen von angebotenen Produkten welche durch die strolzevents GmbH gestellt bzw. erbracht werden. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn diese noch nicht ausdrücklich vereinbart werden.

1.3 Diese AGB gelten auch dann, wenn es sich bei dem Vertragspartner um eine Privatperson handelt, und diese dabei nicht gewerblich tätig wird. In diesem Zusammenhang ist allerdings auf die besonderen Rechte der Verbraucher_innen und Konsument_innen zu deren Schutz zu achten und in Ergänzung dieser AGB auf diese zu verweisen. 

1.3 Diesen AGB widersprechenden, bzw. abweichenden AGB des / der Vertragspartner_in wird ausdrücklich widersprochen. Sie gelten auch dann nicht für das jeweilige Vertragsverhältnis, wenn der / die Vertragspartner_in diese seiner Buchung, seinen Angeboten oder sonstigen Erklärungen zugrunde gelegt hat. 

1.4 Soweit einzelvertragliche Regelungen bestehen, bzw. zwischen den Parteien vereinbart worden sind, welche von den Bestimmungen dieser AGB abweichen oder diesen widersprechen, gehen diese einzelvertraglichen Regelungen den entgegenstehenden Teilen der AGB in deren Rangordnung vor. 

1.5 Es gilt die jeweils aktuelle Fassung dieser AGB zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses durch die Parteien. 

 

2. Angebote und Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Angebote der strolzevents GmbH sind freibleibend, sofern sie nicht in schriftlicher Form als verbindlich bezeichnet worden sind. 

2.2 Ein wirksamer Vertrag kommt somit grundsätzlich erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung durch die strolzevents GmbH zustande. 

2.3 Als verbindlich bezeichnete Angebote der strolzevents GmbH sind 2 Wochen ab deren Zustellung gültig. Möchte ein/e Vertragspartner_in ein ursprünglich als verbindlich bezeichnetes Angebot nach Verstreichen der Frist von 2 Wochen annehmen, kommt ein wirksamer Vertrag wiederum erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung durch die strolzevents GmbH zustande.

2.4 Von der strolzevents GmbH – mit dem Ziel einen daraus später folgenden Vertragsabschluss mit einem / einer potentiellen Vertragspartner_in zu erzielen – erstellte und ausgearbeitete Konzepte sind für den /  die Vertragspartner_in grundsätzlich bereits kostenpflichtig. Allein aus einem solche Auftrag zur Ausarbeitung eines Konzepts für den / die Vertragspartner_in entstehen demnach vertragliche Verpflichtungen zwischen den Parteien – es sei denn, die strolzevents GmbH hat im vorvertraglichen Kontakt zu dem / der potenziellen Vertragspartner_in schriftlich auf die Entgeltlichkeit eines für diesen auszuarbeitenden Konzepts verzichtet. 

 

3. Vertragsgegenstand & Leistungsumfang

3.1 Gegenstand des zwischen den Vertragsparteien abgeschlossenen Vertrages sind die laut dem jeweiligen Angebot individuell vereinbarten Leistungen im Rahmen der Durchführung von Veranstaltungen.

3.2 Der jeweilige Umfang der zu erbringenden Leistungen richtet sich ebenfalls nach dem jeweils von den Parteien im Einvernehmen genehmigten Angebot. 

3.3 Sofern von den Vertragsparteien nicht besonderes vereinbart worden ist, beschränken sich die von der strolzevents GmbH angebotenen Leistungen grundsätzlich auf die Organisation & Abwicklung von Veranstaltungen jeglicher Art, Vermietung & Verkauf von technischem Equipment, sowie auf die Bereitstellung von Personal für Veranstaltungen jeglicher Art. 

3.4 Nachträgliche Änderungen (terminlich, inhaltlich, etc.) eines bereits vollinhaltlich akzeptierten Angebots von Seiten des Vertragspartners / der Vertragspartnerin sind grundsätzlich möglich – die strolzevents GmbH behält sich in einem solchen Fall das ausdrückliche Recht vor, sowohl Termin- als auch Preisänderungen vorzunehmen, und diese dem / der Vertragspartner_in im jeweiligen Umfang des – durch die Änderungen seitens des / der Vertragspartner_in entstehenden – tatsächlichen Mehraufwandes zu verrechnen. 

3.5 Jedenfalls nie vom Leistungsumfang der strolzevents GmbH gedeckt sind sowohl das Einholen etwaiger behördlicher Genehmigungen, Veranstaltungsversicherungen nach dem jeweils anzuwendenden (Veranstaltungs-) Gesetz, als auch die (vom Vertragspartner / der Vertragspartnerin zu organisierende) Garantie der Nutzungsmöglichkeit der jeweiligen Veranstaltungsstätte für die Dauer und zum Zweck der gebuchten Veranstaltung – es sei denn zwischen den Parteien wurde individuell anderes vereinbart. 

3.6 Die strolzevents GmbH behält sich das Recht vor, Dritte mit der Erbringung von Teilleistungen – zur Erfüllung der eigenen vertraglichen Pflichten gegenüber dem / der Vertragspartner_in – zu beauftragen. Für von Dritten bei der Vertragserfüllung verursachte und zu vertretende, im Vermögen des Vertragspartners / der Vertragspartnerin eingetretene Schäden haftet die strolzevents GmbH gegenüber dem / der Vertragspartner_in. 

3.7 Sofern vertraglich nichts anderes vereinbart worden ist, stellen die von der strolzevents GmbH angebotenen Leistungen sogenannte „Holschulden“ dar. Sie sind zum Fälligkeitstag am Sitz der strolzevents GmbH von dem / der Vertragspartner_in auf eigene Kosten abzuholen. 

3.8 Sofern es sich bei dem / der Vertragspartner_in nicht um eine/n Verbraucher_in handelt, geht bei Verträgen zur Versendung von Equipment der strolzevents GmbH an einen anderen Ort als den Erfüllungsort bereits mit der Übergabe der Sendung an das Transportunternehmen die Gefahr des Transports (Risiko) auf den / die Vertragspartner_in über. 

Ausgenommen davon sind nur Versendungen, welche ihrer Art nach nicht der jeweiligen vertraglichen Vereinbarung bzw. der gebräuchlichen Verkehrsübung entsprechen. 

3.9 Von der strolzevents GmbH gemietetes technisches Equipment ist binnen 14 Tagen nach Durchführung der gebuchten Veranstaltung an die Abholadresse zurückzustellen, bzw. an die Absenderadresse zurückzusenden. 

Die strolzevents GmbH behält sich das Recht vor, etwaige durch eine verspätete Rückgabe oder Rücksendung durch den / die Vertragspartner_in entstandene Kosten dem / der Vertragspartnerin anzulasten und im Nachhinein zu verrechnen. 

 

4. Vertragsdauer

4.1 Die wechselseitigen vertraglichen Beziehungen der Vertragsparteien wirken bis zum Zeitpunkt der Erbringung sämtlicher aus dem vertraglichen Verhältnis zwischen den Parteien bestehenden Pflichten. Dies kann auch über den Zeitpunkt der jeweiligen bereits durchgeführten Veranstaltung hinaus gehen.

 

5. Vertragstextspeicherung

5.1 Das angenommene Angebot bzw. der Vertragstext wird von der strolzevents GmbH gespeichert, bzw. bei Verträgen unter Anwesenden nach deren Unterfertigung archiviert.

5.2 Dem / der Vertragspartner_in ist auf dessen / deren Gesuch eine Abschrift bzw. eine Kopie des Vertrags auszuhändigen. Durch die ausdrückliche Zustimmung des Vertragspartners / der Vertragspartnerin kann diese Abschrift oder Kopie diesem / dieser auch per E-Mail an die der strolzevents GmbH von diesem / dieser angegebenen E-Mail Adresse zugesendet werden.

 

6. Zahlungskonditionen

6.1 Das Zahlungsziel aller von der strolzevents GmbH gestellten Rechnungen beträgt 14 Tage ab Rechnungslegung ohne Skonto. Sofern es sich bei dem / der Vertragspartner_in nicht um eine/n Verbraucher_in iSd. KSchG handelt, gilt das Zahlungsziel nur dann als eingehalten, sofern der geschuldete Geldbetrag am jeweiligen Fälligkeitstag bereits auf dem Konto der strolzevents GmbH gutgeschrieben worden ist.

6.2 Sofern es sich bei der vertraglichen Beziehung um kein Verbrauchergeschäft handelt, ist eine Aufrechnung des Vertragspartners / der Vertragspartnerin gegen die strolzevents GmbH mit Gegenforderungen welcher Art auch immer ausgeschlossen.


6.3 Die strolzevents GmbH behält sich das Recht vor, mit dem / der Vertragspartner_in Vereinbarungen über Anzahlungen auszuhandeln, sofern die Dimensionen von geplanten Aufträgen und Leistungserbringungen für den / die Vertragspartner_in dies zu etwaigen Vorfinanzierungen etc. als erforderlich erscheinen lassen.


7. Gewährleistung & Haftung


7.1 Sofern Einzelvertraglich nichts anderes vereinbart worden ist, haftet die strolzevents GmbH nicht für etwaige rechtswidrig nicht bestehende Genehmigungen oder anfallende Gebühren am jeweiligen Veranstaltungsort. Für die Schaffung der für die Durchführung der jeweiligen Veranstaltung nötigen rechtlichen & organisatorischen Voraussetzungen bzgl. der Veranstaltungsstätte hat – vorbehaltlich einer vertraglichen Vereinbarung die anderes belegt – ausdrücklich der / die Vertragspartner_in Sorge zu tragen.


7.2 Die strolzevents GmbH haftet gegenüber dem / der Vertragspartner_in nicht für etwaige im Zuge der Durchführung der jeweiligen Veranstaltung auftretende Schäden an Personen und / oder Equipment, sofern solche Schäden dieser nicht durch deren vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorgeworfen werden können.

Dies gilt auch bei eintretenden Personen- und / oder Sachschäden von Besuchern. Sofern einzelvertraglich nichts anderes vereinbart worden ist tritt stets ausschließlich der die / Vertragspartner_in als Veranstalter_in auf, sodass eine Haftung der strolzevents GmbH für Besucherschäden grundsätzlich ausdrücklich ausgeschlossen wird.


7.3 Werden den / die Vertragspartner_in treffende Verpflichtungen im Rahmen der Leistungserbringung durch die strolzevents GmbH – welche zur Durchführung der Veranstaltung notwendig sind – von diesem / dieser nicht bzw. nicht ausreichend erfüllt, und kommt es dadurch in weiterer Folge zu Schäden an Veranstaltungsequipment, und / oder Personen- bzw. Sachschäden an Personal oder Besuchern, verpflichtet sich der / die Vertragspartner_in als nach außen auftretende/r Veranstalter_in die strolzevents GmbH schad- & klaglos zu halten.


7.4 Die gesetzlich vorgesehene Nachfristsetzung in etwaigen Verzugsfällen welcher Art auch immer entfällt bei sogenannten Fixgeschäften – sowohl bei jenen, welche ausdrücklich als solche abgeschlossen worden sind, als auch bei jenen, bei welchen ein solches Fixgeschäft schon nach der jeweiligen Beschaffenheit, Eigenschaft und Formulierung des Vertrages / Leistungserbringungsauftrages anzunehmen ist.


8. Gerichtsstand


8.1 Für Streitigkeiten aus und in Zusammenhang mit Vertragsverhältnissen mit der strolzevents GmbH gilt als ausschließlicher Gerichtsstand das jeweils örtlich und sachlich zuständige Gericht in Wien.


9. Datenschutz


9.1 Durch das Akzeptieren dieser AGB durch den Vertragsabschluss willigt der / die Vertragspartner_in gegenüber der strolzevents GmbH ein, dass letztere dessen dieser im Zuge des Vertragsabschlusses bekannt gewordenen unternehmens- bzw. personenbezogenen Daten zu administrativen Zwecken und zur bestmöglichen Garantie der ordnungsgemäßen Leistungserbringung speichern und verwalten darf.

Dies gilt für alle der strolzevents GmbH im Rahmen der Anbahnung und der vertraglichen Beziehung mit dem / der Vertragspartner_in bekannt gewordenen unternehmens- bzw. personenbezogenen Daten.


9.2 Die strolzevents GmbH verpflichtet sich gegenüber dem / der Vertragspartner_in dazu, dessen unternehmens- bzw. personenbezogenen Daten unter keinen Umständen an nicht berechtigte Dritte weiterzugeben, bzw. dazu unbefugten Personen Einsicht in diese zu gewähren.

Davon ausgenommen sind Einsichtsgewährungen in diese, bzw. die Weitergaben der unternehmens- bzw. personenbezogenen Daten, wenn diese gesetzlich oder behördlich angeordnet werden, bzw. zur Aufklärung von im Raum stehenden Straftaten gerichtlich angeordnet worden sind.

Für die Zustellung eines Newsletters der strolzevents GmbH an den / die Vertragspartner_in bedarf erstere einer gesonderten Zustimmung durch den / die Vertragspartner_in.


10. Sonstige Bestimmungen

10.1 Sofern einzelvertraglich nichts anderes vereinbart worden ist, sind auf das Vertragsverhältnis die allgemein gültigen gesetzlich Bestimmungen für unternehmensbezogenen Geschäfte in der jeweils geltenden Fassung anzuwenden.


10.2 Vertragsverhältnisse mit der strolzevents GmbH unterliegen stets dem Recht der Republik Österreich.


Stand 10.03.2021

 

——————————————

 

Unternehmensinformationen & Allgemeine Geschäftsbedingungen Silent Cinema

 

strolzevents GmbH
David Strolz
Brofinga 4
6822 Satteins

 

Standort Wien:
Burggasse 94a
1070 Wien
Österreich

 

Telefon: 0043 664 1482579
E-Mail: info@strolzevents.com
Web: www.strolzevents.at

 

UID-Nr.: ATU72642946

 

Bankverbindung:
Hypobank Feldkirch
IBAN: AT85 5800 0125 8681 3011
BIC: HYPVAT2B

 

Colorphyll GmbH
Robert Wolf
Carmen Sommer

 

Innstraße 77
6020 Innsbruck
Österreich

 

Telefon: 0043 650 9808980
E-Mail: office@silentcinema.at

 

UID-Nr.: ATU71255624
FB-Nr.: FN 455898 p

 

Bankverbindung:
Raiffeisen Landesbank Tirol
IBAN: AT90 3600 0000 0077 2020
BIC: RZTIAT22

 

 

AGBs Silent Cinema

 

1. Anwendungs- & Geltungsbereich

1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben Gültigkeit für alle Angebote, Buchungen, Lieferungen und Leistungen welche durch die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) als „Silent Cinema“ gestellt bzw. erbracht werden. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn diese noch nicht ausdrücklich vereinbart werden.

1.2. Sie gelten nicht, sofern es sich bei dem Vertragspartner um eine Privatperson handelt, und dieser dabei nicht gewerblich tätig wird.

1.3. Diesen AGB widersprechenden, bzw. abweichenden AGB des Vertragspartners wird ausdrücklich widersprochen. Sie gelten auch dann nicht für das jeweilige Vertragsverhältnis, wenn der Vertragspartner diese seiner Buchung, seinen Angeboten oder sonstigen Erklärungen zugrunde gelegt hat.

1.4. Soweit einzelvertragliche Regelungen bestehen, bzw. zwischen den Parteien vereinbart worden sind, welche von den Bestimmungen dieser AGB abweichen oder diesen widersprechen, gehen diese einzelvertraglichen Regelungen den entgegenstehenden Teilen der AGB in deren Rangordnung vor.

 

2. Angebote & Zustandekommen des Vertrages

2.1. Die Angebote der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) in Zusammenhang mit deren Produkt „Silent Cinema“ sind freibleibend, sofern sie nicht in schriftlicher Form als verbindlich bezeichnet worden sind. Sie gelten vorbehaltlich einer Vor-Ort-Besichtigung der beabsichtigten Location / Veranstaltungsstätte, bei welcher die technische Umsetzbarkeit geprüft wird.

2.2. Ein wirksamer Vertrag kommt somit grundsätzlich erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung bzw. Spielterminvereinbarung durch eine der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) zustande.

2.3. Als verbindlich bezeichnete Angebote der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) sind 2 Wochen ab deren Zustellung gültig. Möchte ein Vertragspartner ein ursprünglich als verbindlich bezeichnetes Angebot nach Verstreichen der Frist von 2 Wochen annehmen, kommt ein wirksamer Vertrag wiederum erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung bzw. Spielterminvereinbarung durch eine der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) zustande.

 

3. Vertragsgegenstand & Leistungsumfang

3.1. Gegenstand des zwischen den Vertragsparteien abgeschlossenen Vertrages sind die laut Angebot individuell vereinbarten Leistungen im Rahmen der Durchführung von Veranstaltungen im Stil eines „Silent Cinema“.

3.2. Der jeweilige Umfang der zu erbringenden Leistungen richtet sich nach dem jeweils von den Parteien im Einvernehmen genehmigten Angebot.

3.3. Jedenfalls nie vom Leistungsumfang der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) gedeckt sind sowohl das Einholen sämtlicher behördlicher Genehmigungen sowie Veranstaltungsversicherungen nach dem jeweils anzuwendenden (Veranstaltungs-) Gesetz, die Übernahme etwaiger nach diesem anfallenden AKM-Gebühren, als auch die (vom Vertragspartner zu organisierende) Garantie der Nutzungsmöglichkeit der Location / Veranstaltungsstätte für die Dauer und zum Zweck der gebuchten Veranstaltung („Silent Cinema“).

 

4. Vertragsdauer

4.1. Die wechselseitigen vertraglichen Beziehungen der Vertragsparteien wirken bis zum Zeitpunkt der Erbringung sämtlicher aus dem vertraglichen Verhältnis zwischen den Parteien bestehenden Pflichten. Dies kann auch über den Zeitpunkt der jeweiligen bereits durchgeführten Veranstaltung hinaus gehen.

 

5. Änderungen aufgrund von widrigen Wetterverhältnissen

5.1. Der Vertragspartner hat – für den Fall von vorhergesagten widrigen Wetterverhältnissen am geplanten Veranstaltungstermin – die Möglichkeit schon im Vorfeld (im Zuge des Vertragsabschlusses) mit den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) einen Ersatztermin zu vereinbaren bzw. einen überdachten Ersatzort festzulegen. Je nachdem ob und zu welchem Zeitpunkt dieser Ersatztermin vom Vertragspartner in Anspruch genommen bzw. mit den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) kommuniziert wird, kommt es zu verschiedenen vertraglichen Verpflichtungen:

5.1.1. Ist es aufgrund von widrigen Wetterverhältnissen am geplanten Veranstaltungstag voraussichtlich tatsächlich nicht möglich die Veranstaltung wie geplant durchzuführen, hat der Vertragspartner den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) bis spätestens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung (=Einlass) die Verschiebung dessen auf den im Vorfeld vereinbarten Ersatztermin bekannt zu geben. Anderenfalls behalten sich die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) das Recht vor, die Veranstaltung im Falle von widrigen Wetterverhältnissen am vereinbarten Veranstaltungstag während dem Aufbau, dem Einlass oder der Filmvorführung zum Schutz vor Schäden an Personen und / oder Equipment abzubrechen. Dies erfolgt somit auf das Risiko des Vertragspartners; dieser trägt diesbezüglich die Preisgefahr für die gesamte Angebotssumme, welche auch bei erfolgter Veranstaltung vertragsgemäß zu entrichten gewesen wäre (100% zzgl. Unterkunft & Verpflegung für das bereits angereiste Personal).

5.1.2. Gibt der Vertragspartner den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) seine Entscheidung zur Inanspruchnahme des im Vorfeld festgelegten Ersatztermins infolge von vorhergesagten widrigen Wetterverhältnissen am geplanten Veranstaltungstag weniger als 24 Stunden vor eigentlichem Veranstaltungsbeginn (=Einlass) bekannt, handelt es sich um eine verspätete Inanspruchnahme des Ersatztermins, da die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) zumindest 24 Stunden vor geplantem Veranstaltungstermin (=Einlass) über Personal & Equipment disponieren müssen. Auch hier behalten sich die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) allenfalls das Recht vor, die Veranstaltung im Falle von widrigen Wetterverhältnissen während dem Aufbau, dem Einlass oder der Filmvorführung zum Schutz vor Schäden an Personen und / oder Equipment abzubrechen. Die zeitgerechte Kommunikation liegt somit im Risikobereich des Vertragspartners; dieser trägt bezüglich des zu spät verschobenen Veranstaltungstermins somit die Preisgefahr für die gesamte Angebotssumme, welche auch bei erfolgter Veranstaltung vertragsgemäß zu entrichten gewesen wäre (100% zzgl. Unterkunft & Verpflegung für das bereits angereiste Personal).

Für den bereits im Vorfeld vereinbarten – und in weiterer Folge stattfindenden – Ersatztermin hat der Vertragspartner dann nur mehr 50% der ursprünglichen Angebotssumme zu bezahlen (zzgl. erneuter Unterkunft & Verpflegung für das Personal).

5.1.3. Ist es aufgrund von unvorhergesehenen widrigen Wetterverhältnissen am Veranstaltungstag nicht möglich die Veranstaltung durchzuführen und hat der Vertragspartner einen etwaigen im Vorfeld vereinbarten Ersatztermin nicht wahrgenommen oder schuldhaft nicht bzw. nicht spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn (=Einlass) mit den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) kommuniziert, behalten sich die Partnergesellschaften das Recht vor die Veranstaltung während dem Aufbau, dem Einlass oder der Filmvorführung zum Schutz vor Schäden an Personen und / oder Equipment abzubrechen. Dies erfolgt auf das Risiko des Vertragspartners; dieser trägt diesbezüglich die Preisgefahr für die gesamte Angebotssumme, welche auch bei erfolgter Veranstaltung vertragsgemäß zu entrichten gewesen wäre (100% zzgl. Unterkunft & Verpflegung für das bereits angereiste Personal).

Für den bereits im Vorfeld vereinbarten – und in weiterer Folge in Anspruch genommenen – Ersatztermin hat der Vertragspartner nochmals 100% der Angebotssumme zu bezahlen (zzgl. erneuter Unterkunft & Verpflegung für das Personal), oder auf einen Ersatztermin gänzlich zu verzichten.

5.1.4. Kann auch ein bereits im Vorfeld vereinbarter Ersatztermin aufgrund von erneut vorhergesagten, oder vorherrschenden widrigen Wetterverhältnissen nicht stattfinden, wird dieser nicht stattfindende Ersatztermin behandelt, als wäre dieser der ursprüngliche Veranstaltungstermin. Die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) verpflichten sich gegenüber dem Vertragspartner dazu, alles in ihren Möglichkeiten Liegende und Zumutbare zu tun, diesem einen weiteren  Ersatztermin zu vermitteln – einen solchen garantieren sie jedoch ausdrücklich nicht. Spätestens nach erfolgter dreimaliger Absage bzw.  Verschiebung der Veranstaltung (ursprünglicher Termin, 1. Ersatztermin, etwaiger 2. Ersatztermin) trägt der Vertragspartner die Preisgefahr für die ursprüngliche Angebotssumme, welche auch bei erfolgter Veranstaltung vertragsgemäß zu entrichten gewesen wäre (100% der Angebotssumme). Dieser Pauschal zu bezahlende Betrag wird von den Vertragsparteien (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) durch die Deckung der Planungs- & Werbekosten für den jeweiligen Termin bzw. dessen Ersatztermine gerechtfertigt.

5.2. Wurde im Vorfeld kein Ersatztermin vereinbart, und ist bis zu 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn (=Einlass) aufgrund von vorhergesagten widrigen Wetterverhältnissen davon auszugehen, dass die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden kann, ist vom Vertragspartner ein überdachter Ersatzort zu organisieren, welcher ebenso sämtliche Voraussetzungen für die Durchführbarkeit der Veranstaltung erfüllt. Ein solcher Ersatzort ist den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn (=Einlass) bekannt zu geben.

Kann ein solcher überdachter Ersatzort vom Vertragspartner nicht gestellt werden, behalten sich die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) im Falle von widrigen Wetterverhältnissen während dem Aufbau, dem Einlass oder der Filmvorführung das Recht vor, die Veranstaltung zum Schutz vor Schäden an Personen und / oder Equipment die Veranstaltung abzubrechen. Dies erfolgt auf das Risiko des Vertragspartners; dieser trägt diesbezüglich die Preisgefahr für die gesamte Angebotssumme, welche auch bei erfolgter Veranstaltung vertragsgemäß zu entrichten gewesen wäre.

5.3. Kommt es unmittelbar vor, oder während der Filmvorführung ohne schuldhaftes und / oder fahrlässiges Verhalten der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH und / oder Colorphyll GmbH) zu unvorhergesehenen technischen Problemen oder Gebrechen von für die Durchführung der Veranstaltung unverzichtbarem Equipment, sind die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) dem Vertragspartner dazu verpflichtet einen Ersatztermin anzubieten. Dieser erfolgt ohne weitere zusätzliche Kosten für den Vertragspartner – er hat somit nur die erste Veranstaltung laut Angebot / Vertrag zu bezahlen.

Ein solcher etwaiger Ersatztermin verpflichtet den Vertragspartner dennoch zur erneuten Bereitstellung von Verpflegung & Unterkunft für das angereiste Personal der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH).

5.4. Kann die geplante Veranstaltung aufgrund von behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung und / oder Prävention der COVID-19 Pandemie (bspw. in Form von Veranstaltungsverboten o.ä.) nicht stattfinden, gilt der Vertrag als von den Parteien nicht geschlossen. Bereits geleistetes ist zurückzustellen.

Im Fall der bereits erfolgten Anreise des Personals der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) am Veranstaltungsort, hat der Vertragspartner lediglich für die etwaige in Anspruch genommene Übernachtungsmöglichkeit (inkl. Frühstück) aufzukommen.

 

6. Zahlungskonditionen

6.1. Das Zahlungsziel aller gestellten Rechnungen durch eine der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) beträgt 14 Tage ab Rechnungslegung ohne Skonto.

6.2. Ab einem Angebotspreis von €10.000.- hat der Vertragspartner 50% des Angebotspreises anzuzahlen. Langt diese Anzahlung nicht spätestens 7 Tage vor dem (ersten) Veranstaltungstag bei den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) ein, verwirkt der Vertragspartner den geplanten Veranstaltungstermin, sofern zwischen den Vertragsparteien nicht anderes vereinbart wird (Kulanzlösung).

6.3. Im Falle der Stornierung einer bereits vertraglich unterfertigten Buchung durch den Vertragspartner bis zu 48 Stunden vor vereinbartem Veranstaltungsbeginn (= Einlass), fallen diesem 75% der Kosten des jeweiligen Angebots (für den jeweils stornierten Veranstaltungstermin) an.

6.4. Im Falle der Stornierung einer bereits vertraglich unterfertigten Buchung durch den Vertragspartner weniger als 48 Stunden vor vereinbartem Veranstaltungsbeginn (=Einlass), fallen diesem 100% der Kosten des jeweiligen Angebots (für den jeweils stornierten Veranstaltungstermin) an.

6.5. Sofern es sich bei den vertraglichen Beziehungen um kein Verbrauchergeschäft handelt ist eine Aufrechnung des Vertragspartners gegen die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) mit Gegenforderungen welcher Art auch immer ausgeschlossen.

 

7. Haftungsausschluss & Gewährleistung

7.1. Die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) haften nicht für jegliche technische Ausfälle welche auf eine mangelnde Grundausstattung der jeweiligen Veranstaltungsstätte zurückzuführen sind. Die Besichtigung und Begehung der jeweiligen Veranstaltungsstätte erfolgt durch die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH und / oder Colorphyll GmbH). Diese wird nach dem „Status Quo“ zum Zeitpunkt der Begehung / Besichtigung als für die Veranstaltung geeignet oder ungeeignet befunden. Für am Veranstaltungstag an der Veranstaltungsstätte andere vorherrschende Gegebenheiten haftet somit der Vertragspartner gegenüber den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH).

7.2. Die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) haften nicht für unvorhergesehene technische Ausfälle an für die Durchführung der Veranstaltung unverzichtbarem Equipment – sei es eigenes, oder von dem Vertragspartner zur Verfügung gestelltes. Es gilt Punkt 5.3. sinngemäß.

7.3. Die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) haften nicht für etwaige rechtswidrig nicht bestehende Genehmigungen oder anfallende Gebühren am jeweiligen Veranstaltungsort. Für die Schaffung der für die Durchführung der Veranstaltung nötigen rechtlichen & organisatorischen Voraussetzungen bzgl. der Veranstaltungsstätte hat ausdrücklich der Vertragspartner Sorge zu tragen.

7.4. Die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) haften gegenüber dem Vertragspartner nicht für etwaige im Zuge der Durchführung der Veranstaltung auftretende Schäden an Personen und / oder Equipment, sofern solche Schäden diesen nicht durch deren vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorgeworfen werden können.

Dies gilt auch bei eintretenden Personen- und / oder Sachschäden von Besuchern. Nach außen hin tritt der Vertragspartner als Veranstalter_In auf, sodass eine Haftung der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) für Besucherschäden ausdrücklich ausgeschlossen wird.

7.5. Wird eine der in diesen AGB den Vertragspartner treffenden Verpflichtungen – welche zur Durchführung der Veranstaltung notwendig sind – von diesem nicht bzw. nicht ausreichend erfüllt, und kommt es dadurch zu Schäden an Veranstaltungsequipment, und / oder Personen- bzw. Sachschäden an Personal oder Besuchern, verpflichtet sich der Vertragspartner als nach außen auftretende/r Veranstalter_in die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) schad- & klaglos zu halten.

 

8. Gerichtsstand

8.1. Als Gerichtsstand für alle aus den vertraglichen Beziehungen zwischen den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) und dem Vertragspartner entstehenden Ansprüche bzw. Streitigkeiten gilt das jeweils örtlich und sachlich zuständige Gericht in Wien.

 

9. Sonstige Bestimmungen

9.1. Der Vertragspartner hat einen kostenfreien Zufahrtsbereich zur Veranstaltungsstätte für Fahrzeuge der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) bis zu 7,5t zu garantieren. Ist dies an der gewünschten Veranstaltungsstätte nicht möglich, hat der Vertragspartner In Absprache mit den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) einen alternativen Transport des für die Veranstaltung nötigen Equipments zu organisieren. Dies erfolgt auf eigene Rechnung des Vertragspartners.

Für den Fall, dass die Veranstaltungsstätte nicht für Fahrzeuge bis zu 7,5t befahrbar sein sollte, bzw. die dazu notwendige Tragfähigkeit nicht – oder diese zu einem späteren Zeitpunkt, welcher nach der Begehung durch die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) liegt nicht mehr – aufweist, hat der Vertragspartner dies den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) zeitgerecht mitzuteilen. Für eine alternative Umsetzung des Transports des gesamten Veranstaltungsequipments zu der Veranstaltungsstätte hat der Vertragspartner Sorge zu tragen.

9.2. Der Vertragspartner hat vor der Veranstaltung zeitgerecht (=vor Beginn der Aufbauarbeiten durch das Personal der Partnergesellschaften) dafür zu sorgen, dass die Veranstaltungsstätte frei von Hindernissen oder Verschmutzungen ist, welche den Aufbau untunlich bzw. unzumutbar machen könnten. Etwaige daraus entstehende Verzögerungen des Aufbaus – und in weiterer Folge auch der gesamten Veranstaltung – hat der Vertragspartner zu verantworten. Etwaige daraus entstehende Zusatzkosten hat der Vertragspartner zu tragen.

9.3. Der Vertragspartner hat zur Durchführung der Veranstaltung am Veranstaltungstag ausreichend anschlussbereite und geprüfte bzw. abgesicherte Stromanschlüsse (400V/32A) kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

9.4. Der Vertragspartner hat dafür Sorge zu tragen, dass für das Personal der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) sowohl während dem Aufbau, der Veranstaltung als auch zum Abbau jederzeit zwei von diesem zur Verfügung gestellte Ansprechpersonen zu etwaiger Hilfestellung und Erteilung von Auskunft vor Ort anzutreffen sind.

9.5. Die Veranstaltungsstätte hat über ausreichend gesicherte Möglichkeiten zur Befestigung von Veranstaltungsequipment zu verfügen. Deren ausreichendes Vorhandensein wird im Rahmen der Begehung der Veranstaltungsstätte durch die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) festgestellt. Für etwaige nicht mehr ausreichend zur Verfügung stehende Möglichkeiten zur Befestigung von Veranstaltungsequipment am Veranstaltungstag trägt der Vertragspartner die Preisgefahr bzgl. eines Ausfalls der Veranstaltung aus diesem Grunde.

9.6. Der Vertragspartner hat für jenen Zustand der Veranstaltungsstätte zu sorgen, welchen dieser zum Zeitpunkt der Begehung durch die Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) aufgewiesen hat. Insbesondere dafür, dass der Veranstaltungsort durch ausreichende Verdunkelung für eine störungsfreie Filmvorstellung bereitsteht. Bei der Begehung von den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH oder Colorphyll GmbH) erwähnte, potenziell störende Lichtquellen im Sichtfeld des Publikums sind vom Vertragspartner auszuschalten bzw. je nach Möglichkeit auf ein Minimum herunter zu dimmen.

Der Vertragspartner hat für ausreichend Platz zwischen Publikum & Film-Equipment (insb. Beamer, Technik, Leinwand etc.) zu sorgen, sodass zwischen diesen ein Sicherheitsabstand von mindestens 2 Meter eingehalten werden kann.

9.7. Der Vertragspartner hat den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) für den Zeitraum der Veranstaltung, sowie am Tag nach der Veranstaltung bis zur Abreise des Personals ausreichend kostenfreie Parkplätze in der unmittelbaren Nähe zum Veranstaltungsort zur Verfügung zu stellen (1 PKW & 2 Kleintransporter bis 7,5t). Ist dies aufgrund der besonderen Beschaffenheit der Veranstaltungsstätte oder anderen besonderen Umständen nicht möglich, behalten sich die Partnergesellschaften das Recht vor, dem Vertragspartner die angefallenen Parkkosten im Nachhinein zusätzlich in Rechnung zu stellen.

9.8. Der Vertragspartner hat für das angereiste Personal (4 Personen) der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) sowohl eine lokale Abendverpflegung (1 Mahlzeit pro Person + ausreichend Getränke) als auch eine Übernachtungsmöglichkeit (inklusive Frühstück) für die Nächtigung nach der Veranstaltung zu organisieren. Für die 4 Personen (Personal der Partnergesellschaften) ist je ein Einzelzimmer zur Verfügung zu stellen.

9.9. Der Vertragspartner verpflichtet sich mit dem Vertragsabschluss zur Geheimhaltung sämtlicher Informationen, welche dieser im Rahmen der vertraglichen Beziehung zu den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) über dessen Produkt „Silent Cinema“ erhält. Die Weitergabe von Konzepten, Materiallisten oder sonstigen Dokumenten durch den Vertragspartner an Dritte ist ausdrücklich an die Zustimmung der Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) gebunden.

9.10. Der Vertragspartner verpflichtet sich mit dem Vertragsabschluss gegenüber den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) dazu, sämtliches Foto- & Videomaterial, welches der Vertragspartner durch für die Veranstaltung eigens organisierte Dienstleister von der jeweiligen Veranstaltung erhält, und auf welchem das Logo, Equipment, oder das Personal von „Silent Cinema“ abgebildet ist, unentgeltlich auch den Partnergesellschaften (strolzevents GmbH & Colorphyll GmbH) zur Verfügung zu stellen. Diese dürfen dieses Foto- & Videomaterial insbesondere auch zu Werbezwecken unentgeltlich verwenden.


Stand: 29.03.2021